Carlos Perón’s ¡PERÓNISMO PARA TI!

15. Oktober 2009 | Abgelegt unter Artists, Dance, Electronic, Labels, Pop, Style, Suite 51, Techno, Video

Peronismo para ti

Peronismo para ti


Soeben ist das neue Album “¡PERÓNISMO PARA TI!” des Ex-Yello Carlos Perón erschienen. Release date Digital: 06.11.2009; Release date CD: 20.11.2009
Weitere Informationen erhalten Sie hier.

“¡Perónismo para ti!” – Wie bitte?

Ist Carlos Perón nun Diktator in einem südamerikanischen Land geworden? Nein, es gab schon immer perónistische Musik! Die begründete sich schon 1981 mit dem immortalen Album “IMPERSONATOR I”. Seit dieser Zeit spricht die Welt von perónistischer Musik oder “musique perónistique”. In allen Ländern der Welt hat sich dieser Begriff etabliert. Mit “¡Perónismo para ti!” zündet Perón gleich mehrere Bomben. Den Yello-Hits “You gotta say yes to another excess” und “Bostich” rückt Perón radikaler denn je zu Leibe. Zum Old School Mix gibt es demnächst ein “Sprung-aus-den-Wolken”-Video.

Der Schränz Mix durchbricht wie ein Leopard-Panzer alle Betonwände und bei “Bostich” “reflektiert” er nicht, sondern macht den Mix so wie er sein sollte – raffiniert und zeitgeistig. Erstmalig tauchen mit dem Hit “Der Komtur” Bilder aus dem düsteren Filmepos “Die schwarze Spinne” auf, die als Bonusvideo auf der CD beigefügt sind. In “A gadda da muerte” fährt Perón Schlitten mit Iron Butterfly und mit “Barfly” gelingt dem Soundkünstler der optimale “progressiv House”-Hit, dem ein skuriles Video, basierend auf Footage-Material der Wies’n Band McCowbell folgen wird. Einer der Höhepunkte des Albums ist “Para macho para ti”: Hier befindet sich Carlos Perón im Duett mit seinem “Staatskumpel” Fidel Castro. Zu guter Letzt findet das Album mit “Las bombas atomicas” einen düsteren Abschluss, sozusagen eine Selbstbezichtigung der Revolutionäre. “¡Perónismo para ti!” ist ein äußerst brisantes und ebenso brillantes Album, welches sich um Revolution und Tanzwut dreht. Hier weht dieser raue perónistische Schliff und Perón grinst vom Cover herab wie eine Mischung aus “Wilhelm Tell” und Che Guevara. Viva la revolucion cubana.

CARLOS PERÓN war Gründer der weltweit bekannten Kult-Band YELLO und Initiator einer der ersten Videoclips “The evening’s young” aus dem zweiten Album “Claro que si” sowie fünf Jahre aktives Mitglied. Nach dem dritten YELLO-Album “You Gotta Say Yes to Another Excess verlässt CARLOS PERÓN die Gruppe im Jahr 1984, um zahlreiche gewagte Solo-Projekte anzugehen. Viele Musikkritiker sind sich einig: Mit Beendigung seiner aktiven Phase verlor YELLO seinen rauen Schliff.

Im selben Jahr komponiert CARLOS PERÓN den Score für den Film “Die Schwarze Spinne” (Der Komtur). Mit “Wolfsheim” und dem Titel “The Sparrows and the Nightingales” erobert PERÓN mit diesem Newcomer-Act zu einem späteren Zeitpunkt die Charts. Mit seinen neuen Alben “¡Perónismo para ti!” darf man getrost behaupten, dass der neue, moderne PERÓN-Sound der authenischste ist, den es je seit Yello zu hören gab.

Produced by Carlos Perón
All songs published by Eisenberg édition musicale / Warner Chappell
LC 19084 SUITE 51
© 2009 MCDP International Distribution & Publishing

Titel: You gotta say yes to another excess (Old School Mix)
[audio:streaming/S51CD501/dex310950101.mp3]
weitere Details zeigen

Interview mit Carlos Perón

S51CD501_Label_200

RSS-Feed zu dieser Kategorie

Digiprove sealCopyright protected © 2012

Ein Kommentar zu “Carlos Perón’s ¡PERÓNISMO PARA TI!”

  1. am 24. April 2010 um 20:10 1.MCDP International Publishing » You gotta say yes to another excess - Musikvideo schrieb …

    […] dem aus dem neuen Album “Perónismo para ti!”! ausgekoppelten Old School Mix des Songs “You gotta say yes to another excess” […]

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben