Swiss Dixie Stompers – 50 Years Jubilee

13. Juli 2018 | Abgelegt unter Blues, Dixieland, Downloads, Jazz, Labels, New Releases, Style, Swiss Dixie

Download-Album “50 Years Jubilee” von den Swiss Dixie Stompers. Release date Digital: 03.08.2018. Weitere Informationen erhalten Sie hier.

CONTENT: Down Home Rag, Snag It, Sensation Rag, A Bientôt, Since My Best Girl Turned Me Down, My Honey’s Lovin’ Arms, The Last Time, Ory’s Creole Trombone, Bye Bye Blues, Buddy’s Habits, Everybody Loves My Baby, I Got Rhythm, Ain’t She Sweet, China Boy, Chicago, Please Don’t Talk About Me When I’m Gone, Hebbie Jeebies, You Are My Sunshine

Es ist eine gute Tradition, zu Jubiläen etwas besonders zu bieten. 50 Jahre Swiss Dixie Stompers (1954 – 2004) ist schon ein außergewöhnlicher Anlass. Das Album aus dem Jahr 2004 enthält viele neue Titel, die von der Band noch nie gespielt wurden: neue Arrangements, wunderbar swingend und begeisternd gespielt. Eben in dem Stil, der die Swiss Dixie Stompers bekannt und beliebt gemacht hat. Swinging Dixie at its best.

Line-up: Willi Gasser (tb), Randy Wirz (cl/bar sax), Kurt Gasser (bjo/g), Martin Albrecht (b), David Elias (dm), André Racine (tp).

Der 31. März 1954 war ein historisches Datum – zumindest für die Mitglieder der “Original Dixie Stompers”. Es war ihr erster öffentlicher Auftritt. Sie spielten in der Aula der Sekundarschule in Biel-Madretsch. Die jungen Musiker hatten alle Vorbilder – bekannte amerikanische, schwarze Solisten. Um diesen zumindest im Aussehen zu gleichen, färbten sie sich Gesicht, Arme und Hände schwarz und trugen schwarze Perücken. Diese hatte die Mutter des Trompeters André J. Racine selbst gemacht. Das Konzert war ein großer Erfolg. Niemand hatte damals aber gedacht, dass dieser Anfang zu einer mehr als 60-jährigen Geschichte einer Band führen wurde, welche immer noch von dem damaligen Trompeter geleitet wird.

Diesem ersten Auftritt folgten viele weitere, die Besetzung der Band änderte sich und auch der Name. Aus den “Original Dixie Stompers” wurden kurz vor der Aufnahme der ersten Schallplatte 1964 die “Swiss Dixie Stompers”.
Unter diesem Namen und der Leitung von André J. Racine wurden die “SDS” zu einer der besten Bands der Schweiz – in Europa und Amerika zu einem Qualitätsbegriff. Auftritte bei Festivals in Breda, Warschau, Frankfurt, Prerov, Dresden, Ansbach und vielen anderen, sowie Radioaufnahmen in Deutschland und der Schweiz machten die “SDS” zu Botschaftern des Schweizer Jazz. 1974 erfolgte die erste Reise nach New Orleans – dort wurden sie Ehrenbürger der “Crescent City”.

1969 organisierten die “SDS” das 1 st International Old Time Jazz-Meeting Biel-Bienne – 1993 gab es das 25th IOTJM. Bis heute sind bekannte internationale Künstler bei den Meetings aufgetreten und haben zusammen mit den “SDS” musiziert: Albert Nicholas, Trummy Young, Benny Waters, Ken Colyer, Beryl Bryden, Big Jay Ginyard, Adolphus “Doc” Cheatham, Chris Barber, the Viking Jazzband, Rod Mason, Bernita Bush, John Crocker, Rod Mason, Roy Williams und viele andere.

Zusammen mit Albert Nicholas und später mit Benny Waters wurden Schallplatten aufgenommen – Dokumente des Könnens der “SDS” und der Anerkennung durch große Solisten des Jazz.

Bis heute ist die Band aktiv, Konzertauftritte sind bis Ende 2018 gebucht. Die “SDS” haben 21 Alben aufgenommen.

Zu finden auf allen guten Onlinestores (Amazon, iTunes, Spotify, Napster etc.). Unterstützen Sie den Künstler und kaufen Sie die Musik. Copy kills music!

Recorderd 18./19.09.2004 in Günsberg at Tonstudio Buchenrain by Kurt + Willi Gasser
Produced by Newland Production SA, Biel-Bienne (CH)
Layout by Racine & Partner
Cover Foto by Mengia Gasser
Back cover by Kurt Hübscher

Distributed & marketed by MCDP International UG (haftungsbeschränkt);
Made in the EU.

Swiss Dixie is a Trade Mark and member of the GEMA.

LC 78197 Swiss Dixie
© 2018 MCDP International UG (haftungsbeschränkt)

It is a good tradition to offer something special for anniversaries. 50 years of Swiss Dixie Stompers (1954 – 2004) is already an extraordinary occasion. The 2004 album contains many new tracks that the band has never played before: new arrangements, wonderfully swinging and enthusiastically played. Just in the style that has made the Swiss Dixie Stompers famous and popular. Swinging Dixie at its best.

Line-up: Willi Gasser (tb), Randy Wirz (cl/bar sax), Kurt Gasser (bjo/g), Martin Albrecht (b), David Elias (dm), André Racine (tp).

March 31, 1954 was a historic date – at least for the members of the “Original Dixie Stompers”. It was her first public appearance. They played in the auditorium of the secondary school in Biel-Madretsch. The young musicians all had idols – well-known American, black soloists. To at least look like them, they painted their faces, arms and hands black and wore black wigs. This was made by the mother of trumpeter André J. Racine herself. The concert was a great success. But nobody at the time had thought that this beginning would lead to a more than 60-year history of a band that was still led by the trumpet player of that time.

This first performance was followed by many more, the line-up of the band changed, and the name changed. The “Original Dixie Stompers” became the “Swiss Dixie Stompers” shortly before the recording of the first record in 1964.

Under this name and under the direction of André J. Racine, the “SDS” became one of the best bands in Switzerland – a quality concept in Europe and America. Performances at festivals in Breda, Warsaw, Frankfurt, Prerov, Dresden, Ansbach and many others, as well as radio recordings in Germany and Switzerland made the “SDS” ambassadors of Swiss jazz. In 1974, they made their first trip to New Orleans, where they became honorary citizens of the Crescent City.

In 1969 the “SDS” organized the 1 st International Old Time Jazz-Meeting Biel-Bienne – in 1993 there was the 25th IOTJM. To this day, well-known international artists have performed at the meetings and have played together with the “SDS”: Albert Nicholas, Trummy Young, Benny Waters, Ken Colyer, Beryl Bryden, Big Jay Ginyard, Adolphus “Doc” Cheatham, Chris Barber, the Viking Jazzband, Rod Mason, Bernita Bush, John Crocker, Rod Mason, Roy Williams and many others.

Records were recorded together with Albert Nicholas and later with Benny Waters – documents of the skills of the “SDS” and recognition by great jazz soloists.

The band is still active today, concert appearances are booked until the end of 2018. The “SDS” have recorded 21 albums.

RSS-Feed zu dieser Kategorie (Swiss Dixie)

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

Diese Website speichert einige Benutzerdaten. Diese Daten werden verwendet, um eine persönlichere Erfahrung zu ermöglichen und um Ihren Aufenthaltsort auf unserer Website in Übereinstimmung mit der Europäischen Datenschutzgrundverordnung zu verfolgen. Wenn Sie sich dazu entschließen, das Tracking zu deaktivieren, wird in Ihrem Browser ein Cookie eingerichtet, das diese Auswahl ein Jahr lang speichert. Ich stimme zu, Verweigern
676