Nonnen tanzen auf Electro-Pop

17. Januar 2012 | Abgelegt unter Dance, Electronic, Eurodance, Labels, Musikbote, New Releases, Painkiller, Style, Synthie-Pop

Download-Maxi „Arthur have you eaten all the ginger-biscuits“ von Celebrate The None. Release date Digital: 03.02.2012
Weitere Informationen erhalten Sie demnächst hier.

Synthiepop der charmanten Art, produziert von niemand geringerem als Mastermind Carlos Perón, jetzt digital auf Painkiller N4.

Mit CELEBRATE THE NUN begann eine Erfolgsgeschichte der ungewöhnlichen Art. Die Gründungsmitglieder H. P. Baxxter (Hans-Peter Geerdes) und Rick J. Jordan (Hendrik Stadler) gründeten 1986 gemeinsam mit Baxxters Schwester Britt Maxime und dem Gründungsmitglied von The P.O.X. (Psychobilly Orchestra X) Slin Tompson (Nils Enghusen ) ihre erste Band. In Deutschland war P.O.X. die erste Psychobilly-Band.

Der Bandname CELEBRATE THE NUN entsprang einer Partylaune („Feiere die Nonne“). Die Debüt-Single („Ordinary Town“) der kreativen Electro- und Synthie-Pop-Band war genauso überraschend gut wie ihr Outfit. Mit der zweiten Singleauskopplung „Will You Be There“ aus dem Debüt-Album „Meanwhile“ erreichte die deutsche Band aus Hannover am 23. Juni 1990 den fünften Platz in den US-amerikanischen Dance/Club Billboard-Charts.



Die folgende dritte Single „She’s a Secretary“ erreichte den zwölften Platz in der gleichen Hitparade.

Slin Tompson verließ die Band 1990, die sich 1992 auflöste. Die ehemaligen Mitglieder Jordan und Baxxter trafen auf Jens Thele, ihren heutigen Manager und formierten 1993 The Loop sowie die daraus 1994 entstandene Band Scooter.
Scooter ist bis heute eine sehr erfolgreiche deutsche Eurodance- und Charts-Band mit Millionen verkaufter Tonträger.

Im Jahre 1998 gründete Slin Tompson, Mitglied der Originalbesetzung von CELEBRATE THE NUN, zusammen mit Phoen X und Skye Burns die Nachfolgeband CELEBRATE THE NONE.

Carlos Perón produzierte mit der neu gegründeten Band CELEBRATE THE NONE 2002 neue Songs, u.a. „Arthur have you eaten all the ginger-biscuits“ und alte Klassiker („Will You Be There“). Diese Synthie-Pop-Produktion transportiert deutlich die Stimmung der 80er Jahre, kombiniert mit den Klangmöglichkeiten der 2000er-Jahre, an die der Soundmeister Perón Hand angelegt hat.

Slin Tompson: „Welcher Deutsche macht sich schon darüber Gedanken, ob irgendein Ingwerkeks gegessen wurde oder nicht?! Das hat aber schon was Autobiographisches. Es geht im Prinzip um das Geben und Nehmen in der Gesellschaft, vor allem aber auch in Beziehungen.“

Phoen X.: „Arthur have you eaten all the ginger-biscuits ist einfach die Geschichte von einem englischem Ehepaar, so wie das bei Ehepaaren eben üblich ist, mit der Zeit hat man sich irgendwie gar nicht mehr so viel zu sagen, aber trotzdem ist das wohl eine ganz glückliche Ehe und es gibt da einfach so Riten die da eingespielt sind, die vor allem alltäglich sind. Dem zufälligen Beobachter erscheint das ganze aber trotzdem dann durchaus eher obskur. Eine dieser Szenen aus dieser Ehe, die sich allabendlich wiederholt, haben wir einfach mit unserem Song eingefangen.“
(Zitate: „Der Medienkonverter“)

In Zusammenarbeit mit Soundmeister und Kultstar Carlos Perón hat das Label „Painkiller N4“ eine Fortsetzung der Veröffentlichungsreihe von Dark- und Electro-Sound geschaffen. So werden dem Hörer neben namhaften Acts, wie zum Beispiel Riefenstahl, Emergenz, Mandylion, Edenfeld, Carnival Of Dreams, Celebrating The None oder Von Thronstahl auch Interpreten u.a. wie Dr Ozz and the Asses, Shadowland oder Forthcoming Fire präsentiert. Man nehme ein kühles Bier, lege sich in seinen Sarg und genieße oder man springe mit Zippers- oder Bondage-Klamotten auf die Tanzfläche und lege los.

CARLOS PERÓN war Gründer der weltweit bekannten Kult-Band YELLO und Initiator des weltweit ersten Videoclips „The evening‘s young“ aus dem zweiten Album „Claro que si“ sowie fünf Jahre aktives Mitglied. Nach dem dritten YELLO-Album “You Gotta Say Yes to Another Excess“ verlässt CARLOS PERÓN die Gruppe im Jahr 1984. Viele Musikkritiker sind sich einig: Mit Beendigung seiner aktiven Phase verlor YELLO seinen rauen Schliff. Im selben Jahr komponiert CARLOS PERÓN den Score für den Film “Die Schwarze Spinne” (Der Komtur). Mit „Wolfsfheim“ und dem Titel „The Sparrows and the Nightingales“ erobert PERÓN mit diesem Newcomer-Act die Charts.

Mit seinem jüngsten Soloalbum PERÒNISMO PARA TI!, präsentiert Perón ein äußerst brisantes und ebenso brillantes Album, bei dem sich alles um Revolution und Tanzwut dreht. Hier weht endlich wieder dieser raue perónistische Schliff.
U.D.A.

Zu finden auf allen guten Onlinestores (Amazon, iTunes, Napster, eMusic etc.). Unterstützen Sie den Künstler und kaufen Sie die Musik. Copy kills music!

Celebrate The None are:
Slin Tompson (Nils Enghusen) (Keyboards)
Phoen X (Keyboards)
Skye Burns (Gesang)

Mixed and produced by Carlos Perón and Celebrate The None at Modern Correction Studio, Grafschaft / Germany
Originally released at Himmelpforten Records, Germany

LC 24380 PAINKILLER N4
© 2012 MCDP International UG

Titel: Will you be there (V.02)
[audio:streaming/PKD604/dex311260402.mp3]
weitere Details zeigen

Find the music in all good online stores like Amazon, iTunes, Napster, eMusic etc. Support the artist and buy their music. Copy kills music!

RSS-Feed zu dieser Kategorie (Painkiller N4)

Digiprove sealCopyright protected © 2012

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben